Planung ist für mich grundsätzlich das A und O. Dies gilt sowohl für das tägliche Kochen für meine Familie, wie auch für Einladungen. Ohne Organisation passiert bei mir relativ wenig bis gar nichts mehr.

Um mir das Einkaufen und Kochen im Alltag zu erleichtern, mache ich meistens bereits am Wochenende einen Essensplan für die kommende Woche. So kann ich mir Einkäufe gut einteilen und habe den großen Vorteil, dass ich mir keine weiteren Gedanken mehr machen muss, was ich heute wieder kochen könnte und was ich dafür noch einkaufen muss. Es ist auch schon vorgekommen, dass mir ein Gericht absolut misslungen ist, dann muss ein Plan B her. Für diese Fälle habe immer eine Anzahl an gewissen Zutaten zuhause mit denen ich spontan etwas zubereiten kann. Auf diese Zutaten komme ich in einem anderen Beitrag noch zu sprechen.

Bei uns ist die gemeinsame Mahlzeit vorwiegend das Abendessen. Mir ist wichtig, dass wir einmal am Tag alle zusammen am Tisch sitzen, miteinander essen und jeder von seinem Tag erzählt. Dass meistens die Kinder reden, brauche ich jetzt wahrscheinlich nicht extra zu betonen, aber das ist ja auch gut so.

Bei der Zusammenstellung unseres Essensplans lege ich Wert darauf, dass wir abwechslungsreich Essen und hauptsächlich regionale und saisonale Produkte verwenden.

Für die nächste Woche sind folgende Gerichte geplant:

Gebackene Champignons mit Sauce Tartare
+++
Puten Saltimbocca mit mediterranem Gemüse
+++
Saiblingsfilet mit Erbsenpüree
+++
Opernball-Special: Potpourri von Blinis mit Forellenkaviar, gebratenen Jakobsmuscheln, Thunfisch-Avocado-Tartar, Erdäpfelrösti mit Räucherlachs
+++
Rinderfilet mit getrüffelter Polenta
+++
Gemüsecurry

Rezepte dazu kommen in Kürze. Ich hoffe für euch ist etwas dabei.
Einen schönen Abend,
Eure Johanna

Die Frage nach dem „Was koche ich heute wieder?“

Kommentar verfassen