Zum panieren eignen sich Champignons, Kräuterseitlinge, Austernpilze, Steinpilze, blanchierte Karfiol- oder Brokkoliröschen oder auch blanchierter Kohlrabi, besonders gut. Bei uns wird es die Woche Champignons und Kohlrabi geben. Dazu eine große Schüssel Salat und unbedingt Sauce Tartare (natürlich mit Essiggurkerl). Die Sauce Tartare wird mit frischer Mayonnaise zubereitet. Ich habe hier eine größere Menge angegeben, da sich die Mayonnaise im Kühlschrank eine Woche hält und ich mit der übrig gebliebenen Mayonnaise zum Beispiel Salatdressings anmache.

Zutaten (2-3 Personen, je nachdem ob man Salat dazu isst):
800 g Gemüse (geputzt und gegebenenfalls blanchiert)
Salz
Zitronensaft
Griffiges Mehl
3 Eier, versprudelt
Semmelbrösel
Pflanzenöl (ich nehme Maiskeimöl)

Für die Sauce Tartare:
4 EL Mayonnaise
je nach Bedarf Gurkerlessig
3 Essiggurkerl, klein gehackt
gehackte Petersilie
1 TL klein geschnittenen Zwiebel

Für die Mayonnaise:
2 Dotter
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
Scharfer Senf (1 Messerspitze)
250 ml Pflanzenöl (auch hier nehme ich Maiskeimöl)
Prise Zucker

Zitronenspalten zum Garnieren

Zubereitung Mayonnaise:
Dotter mit den Gewürzen in einer Rührschüssel glattrühren. Nach und nach langsam Öl (das Öl soll Zimmertemperatur haben) einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Zubereitung gebackenes Gemüse:
Schwammerl putzen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Anderes Gemüse gegebenenfalls blanchieren und ebenfalls in mundgerechte Stücke zerteilen. Mit Salz und Zitronensaft würzen. Das vorbereitete Gemüse in Mehl, Ei und Bröseln panieren und in heißem Öl ca. 4 Minuten goldbraun backen. Anschließend auf einer Küchenrolle gut abtropfen lassen und im Backrohr warmstellen.

Zubereitung Sauce Tartare:
Alle Zutaten gut miteinander vermischen und abschmecken. Die Konsistenz kann mit Essigwasser reguliert werden kann.

Gutes Gelingen.
Eure Johanna

Processed with VSCOcam with m5 preset
Processed with VSCOcam with m5 preset
Gebackenes Gemüse mit Sauce Tartare

Kommentar verfassen