Frage ich meine Kinder, was sie sich zum Essen wünschen, dann kommt mehrheitlich die gleiche Antwort, nämlich „Gnocchi mit Butter und Parmesan“. Selbstgemachte Gnocchi sind auch wirklich etwas Gutes und in ihrer Zubereitung einfach. Auch hier empfiehlt es sich eine größere Menge Teig zuzubereiten und Gnocchi in kleinen Portionen einzufrieren. So kann ich bei Bedarf den Kindern „ihre“ Gnocchi machen und mein Ehemann und ich essen etwas, dass die Kinder ohnehin nicht essen würden.

Zutaten (für 4 Personen):
1000 g geschälte, mehlige Kartoffeln
450 g Mehl
50 g frisch geriebener Parmesan
7 Eigelbe
40 g weiche Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die geschälten Kartoffeln vierteln, in einen Topf mit Wasser geben, so dass die Kartoffeln bedeckt sind, zum Kochen bringen und 20 Minuten garen. Das Wasser abschütten und die Kartoffeln trockendämpfen (ich stell sie dazu ein paar Minuten ins Rohr). Im Anschluss die Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken. Die gepressten Kartoffeln in eine Schüssel geben, 320 g Mehl, 40 g Parmesan, Salz und Pfeffer dazugeben. Die Zutaten schnell vermischen (Achtung, die Kartoffeln können noch heiß sein). Die Eigelbe hinzufügen und alles zu einem weichen Teig verarbeiten. Den Teig abschmecken. Kartoffelteig soll möglichst rasch weiterverarbeitet werden. Das restliche Mehl dazu auf der Arbeitsfläche verteilen. Den Teig in Stücke schneiden, diese in Mehl wenden und kneten. Aus den Teilstücken eine lange, fingerdicke Rolle formen und in Stücke schneiden (je nach dem wie groß man die Gnocchi haben möchte). Die Gnocchi auf ein Backblech geben oder großes Teller und mit Mehl bestäuben. Die Gnocchi in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und im siedenden Wasser 3 Minuten garen (bis sie an die Oberfläche steigen). Nicht zuviel Gnocchi auf einmal kochen. Die fertig gekochten Gnocchi mit einem Sieb herausnehmen und abtropfen lassen und die nächste Portion Gnocchi kochen.

Je nachdem womit die Gnocchi gegessen werden, werden diese nun fertig zubereitet. Entweder in einer Pfanne mit Salbeibutter oder zerlassener Butter, mit Tomatensauce oder sowie auf den Fotos mit Tomaten und Mozzarella. Ich habe die Kirschtomaten kurz warm gemacht in der Pfanne. Mozzarella und frischen Basilikum habe ich vor dem Servieren darüber gestreut.

 

Gutes Gelingen!
Eure Johanna

DSC00936 DSC00941

 

Gnocchi

Kommentar verfassen