Bei diesem Rezept werden die Nudeln mit einer Joghurtsauce serviert. Das mag im ersten Moment komisch klingen, aber ihr solltet es auf jeden Fall versuchen. Dieses Gericht schmeckt herrlich frisch, leicht und hat eine angenehme Schärfe.

Zutaten (2 Personen):
200 g griechisches Joghurt
100 ml Olivenöl
1-2 Knoblauchzehen (eher eine)
250 g Erbsen (blanchiert)
250 g Nudeln
30 g Pinienkerne
Chiliflocken
reichlich Basilikumblätter
120 g Feta, in Stücke geschnitten
Salz
frisch geriebener Pfeffer

Zubereitung:
In einer Küchenmaschine Joghurt, 70 ml Olivenöl, Knoblauch und 50 g Erbsen zu einer glatten Sauce verrühren (hacken) und in eine große Schüssel füllen. Die Nudeln in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne mit dem restlichen Öl erhitzen und mit Chiliflocken würzen. Die restlichen Erbsen erwärmen. Die Nudeln abgießen und nach und nach mit der Joghurtsauce (in der Schüssel) vermischen. Erbsen, Basilikum und Feta zu den Nudeln geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles noch einmal durchmischen und anrichten. Die Pinienkerne über die angerichteten Nudeln streuen.

 

Gutes Gelingen!
Eure Johanna

Processed with VSCOcam with a6 preset

nudeln mit feta

Nudeln mit Erbsen und Feta

Kommentar verfassen