Heute ist Opernball, für mich das Ballhighlight des Jahres. Ich bin ein riesen Opernball-Fan und jedes Jahr wieder gespannt, wie der Ballsaal, geschmückt mit den schönsten Blumen ausschaut und wer welche Kleider trägt. Wir zelebrieren den Opernball jedes Jahr zuhause.  Essen gut, trinken Rosè Sekt, schauen die Eröffnung und kommentieren die Outfits und sagen zum Schluss immer: „Wenn unsere Buben eröffnen, dann gehen wir auch.“ Wenn Sie allerdings, was das Tanzen angeht, nach mir und meinem Ehemann kommen, kann ich darauf lange warten….

Ich bin jedenfalls für heute bereit und habe soweit alles vorbereitet. Bei uns gibt es heute eine Variation vom Thunfischtartar, gebratener Jakobsmuschel, Blinis mit Forellenkaviar und Rösti mit Räucherlachs.

Thunfischtartar
Zutaten:
Die Mengenangaben bei den Gewürzen sind hier Richtwerte und können je nach persönlichem Geschmack intensiviert werden, weggelassen oder in kleineren Mengen verwendet werden. Wer möchte kann auch noch Avocado dazugeben.
400 g Thunfisch
2 EL Koriandergrün
2 El Zwiebeln, fein gehackt
1 TL Ingwer frisch gerieben
2 EL Sojasauce
2 EL Sesamöl
2 TL Kapern gehackt
Zitronensaft
Sesamkörner, geröstet
Salz
Pfeffer
bei Bedarf Avocado, würfelig geschnitten

Zubereitung:
Den Thunfisch in sehr kleine Würfel schneiden. Ich gebe ihn kurz in den Tiefkühler, damit er sich leichter schneiden lässt. Mit allen Zutaten vermischen und kühl stellen. Das Thunfischtartar kann, je nachdem wie es gewünscht wird, angerichtet werden. Ich mache entweder Kreise (mit Kreisausstecher) oder Nockerl (mit zwei Löffeln geformt). Der Phantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt.

*****

Blinis mit Forellenkaviar
Zutaten:
150 g Buchweizenmehl
100 g glattes Weizenmehl
25 g Butter
5 g Germ
250 ml Milch
1 Ei
2 Dotter
2 Eiweiß
Salz
Butterschmalz oder Öl zum Backen

Zubereitung:
Für die Blinis die beiden Mehlsorten vermischen. Butter schmelzen und den Germ in lauwarmer Milch auflösen. Butter und Germ zum Mehlgemisch hinzufügen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Ei und Dotter einrühren. Eiweiß und Salz zu einem steifen Schnee schlagen und anschließend unter den Teig heben. Bei Raumtemperatur, zugedeckt 30 Minuten rasten lassen.
Fett in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Löffel den Teig in kreisform in die Pfanne geben und knusprig backen.
Die Blinis serviere ich heute mit Sauerrahm und Forellenkaviar. Dazu die gewünschte Menge Sauerrahm auf die Blinis geben und darauf den Forellenkaviar.

*****

Gebratene Jakobsmuscheln
Zutaten:
Jakobsmuscheln
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten
Butter

Zubereitung:
Muschelfleisch trocken tupfen und beidseitig würzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Jakobsmuscheln hineinlegen, kurz anbraten und wenden. Bei reduzierter Hitze ca. 3 Minuten braten. Die Muscheln aus der Pfanne geben und beiseite stellen. Die Butter aufschäumen, die Muscheln darin wenden und anrichten. Bei der Jakobsmuschel soll das Fleisch innen noch glasig sein.
Wir essen Jakobsmuscheln gerne zum Salat, mit gerösteten Pinienkernen oder Tomatenwürfeln.

 

Gute Unterhaltung und gutes Gelingen!

Eure Johanna

DSC01277_neu

Opernball-Spezial

Kommentar verfassen