Heute beschäftige ich mich mit der Frage welche Zutaten ich so gut wie immer zuhause habe, um im Notfall schnell etwas zubereiten zu können. Man weiß ja nie, ob vielleicht nicht doch überraschend Besuch kommt oder sich das Einkaufen einmal nicht mehr ausgeht, weil etwas Wichtiges dazwischen gekommen ist.

Wirklich immer zuhause habe ich Parmesan, selbstgemachtes Pesto (Petersilien-, Bärlauch- oder Basilikumpesto), (selbstgemachte) Tomatensauce, Marmelade, Nudeln, tiefgekühlte Garnelen, Butter, Mehl, Zucker, Zwiebeln, Kräuter (tiefgekühlt), Suppenwürfel, Risotto-Reis, Wein, Prosecco, Milch, Vanillezucker, Äpfel, Backpulver und frisches Gemüse (meistens Zucchini und/oder Tomaten).

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit habe ich noch zusätzlich Pinienkerne, Eier, Schinken, Sauerrahm, Zitronen, Mozzarella, Blätterteig und Schokolade zuhause.

Mit diesen Zutaten bin ich eigentlich immer auf der sicheren Seite. Ich kann daraus zum Beispiel Palatschinken, einen Gugelhupf oder Schinkenkipferl machen, wenn sich spontan Nachmittags-Besuch ankündigt. Mit Pesto, Garnelen, Tomaten und Parmesan lassen sich wunderbare Nudeln oder ein herrliches Risotto zubereiten. Somit steht auch einem spontanen Lunch oder Dinner nichts im Wege.
Worauf ich zum Beispiel regelmäßig vergesse, ist frisches Brot oder Gebäck zu kaufen. Spontane Jause gibt es also eher selten. 😉

Was darf bei euch zuhause nicht fehlen? Habt ihr Tipps für mich? Es würde mich sehr interessieren, worauf ihr in Notfällen zurückgreift.

Einen schönen Start in die Woche.

Eure Johanna

 

 271215-6584

Was wir immer zuhause haben

Kommentar verfassen