Gemüse in einer der besten Varianten.
Sobald der Frühling da ist und die ersten lauen Abende im Garten genossen werden können bekomme ich Lust auf diese Gemüsetarte. Ich gebe zu, dass mir während der Zubereitung immer wieder bewusst wird warum ich sie nicht all zu oft mache, aber wenn ich sie dann esse denke ich mir jedes Mal, dass es den Aufwand absolut wert ist. Die Tarte ist in ihrer Zubereitung nicht schwer, es dauern nur die einzelnen Schritte in Summe ca. 2-2,5h. Das ist unbedingt zu beachten bzw. zu berücksichtigen, wenn ihr die Gemüsetarte macht.

Zutaten (für 4 Personen):
1 rote und 1 gelbe Paprika
Olivenöl
1 Aubergine, in Würfel geschnitten
1 Zucchini, in Würfel geschnitten
2 Zwiebeln, in Ringe geschnitten
2 Lorbeerblätter
Mürbeteig oder Quicheteig
8 Zweige Thymian
120 g Ricotta
140 g Feta
8 Kirschtomaten, halbiert
2 Eier
200 g Sahne
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Backofen auf 230 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Paprikaschoten (ohne Stiel und Samen) in eine ofenfeste Form legen, mit etwas Öl beträufeln und in den Ofen schieben. Die Auberginenwürfel in eine Schüssel geben, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer anrühren. Ebenfalls in eine ofenfeste Form geben und neben die Paprika auf den Rost stellen. Nach 15 Minuten die Zucchiniwürfel zu den Auberginenwürfel geben und weitere 10 Minuten rösten. Anschließend sowohl die Paprikaschoten als auch die Melanzani-Zucchini-Mischung aus dem Ofen nehmen. Backofentemperatur auf 160 Grad senken. Die Paprikaschoten abkühlen lassen, häuten und in dünne Streifen schneiden.

Während das Gemüse im Ofen röstet, 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln und die Lorbeerblätter anbraten, bis sie gebräunt, weich und süß sind. Während dem anbraten umrühren nicht vergessen und salzen. Die Lorbeerblätter herausnehmen und die Zwiebeln beiseite stellen.

Die Tarteform einfette. Den Teig ausrollen und die Form auslegen. Je nachdem welcher Teig verwendet wird, muss dieser nun vorgebacken werden (zB. Mürbeteig). Wer einen fertigen Quiche-Teig verwendet kann gleich mit dem füllen beginnen. Zuerst werden die gebratenen Zwiebel und dann das Rostgemüse gleichmäßig auf dem Teig verteilt. Die Hälfte der Thymianblätter darüber streuen. Anschließend den Ricotta und den in Würfel geschnittenen Feta über das Gemüse geben. Nun die Tomatenhälften zwischen Gemüse und Käse setzen.

Die Eier mit der Sahne, Salz und Pfeffer verquirlen und über den Belag gießen Den restlichen Thymian auf die Quiche geben. Die Tarte im Ofen 35-40 Minuten backen, bis die Füllung gestockt und die Oberfläche goldbraun ist. Die Tarte aus dem Ofen nehmen, ca. 10 Minuten auskühlen lassen und genießen.

Und glaubt mir, der Aufwand lohnt sich!!!

Eure Johanna

DSC01732DSC01737DSC01743DSC01746

 

 

 

 

 

Mediterrane Gemüsetarte

Kommentar verfassen