Risotto gehört definitiv zu jenen Speisen die wir alle vier sehr gerne essen, unabhängig von der Geschmacksrichtung. Risotto eignet sich sowohl als Beilage als auch als Hauptspeise. Wichtig ist bei der Zubereitung, dass immer gut umgerührt und Flüssigkeit hinzugefügt wird. Zeitstress sollte man keinen haben, ein gutes Risotto dauert in etwa 25 Minuten.

Mein Tipp: dünstet den Zwiebel in Butter- UND (Oliven-)Öl an (und spart nicht dabei). Aber Achtung: es darf nichts braun werden!

Zutaten (für 4 Personen):
20 Stück frische, rohe Scampi im Ganzen, geputzt
300 g Risottoreis
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Butter
1/8 l trockener Weißwein oder Prosecco
Salz
Pfeffer
Petersilie, gehackt
1l Fischfond (oder Gemüsefond)

Zubereitung:
Butter (2-3 EL) in einem schweren Top schmelzen und die fein gehackten Zwiebel darin farblos andünsten. Nach kurzer Zeit den fein gehackten Knoblauch beigeben. Anschließend wird der Reis dazugeben und gut durchgemischt (alles soll glasig sein). Wichtig ist, dass im gesamten Risotto-Prozess immer gut umgerührt wird. Wenn nun Reis, Zwiebel und Knoblauch glasig sind mit Wein oder Proescco ablöschen, Hitze auf die Hälfte reduzieren und nach und nach mit Fischfond aufgießen. Wichtig ist, der Reis soll nie in Flüssigkeit schwimmen. Nach ca. 18 Minuten sollte der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht haben.

DSC01186DSC01187

Wir mögen ihn gerne noch etwas körnig. Nun noch Butterflocken und fein gehackte Petersilie unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Garnelen anrichten.

Die Garnelen werden kurz vor dem Anrichten in Olivenöl kurz scharf angebraten.

Wer möchte kann noch Petersilien- oder Bärlauch-Pesto dazugeben.

Guten Appetit!

Eure Johanna

DSC01191 DSC00965

Risotto – so wie wir es alle lieben

Kommentar verfassen