Anlässlich Oskar`s drittem Geburtstag habe ich mich über einen Naked Cake getraut. Naked Cakes sind seit letztem Sommer so richtig „in“ geworden und wirken sehr natürlich, irgendwie auch rustikal. In der Regel sind die Torten mehrstöckig und haben eine Füllung, aber kein Fondant außen herum. Je nach Geschmack lassen sie sich ganz unterschiedlich gestalten und dekorieren. Häufig werden Naked Cakes mit essbaren Blumen und Früchten dekoriert. Für Oskar gab es Schleich-Tiere. Diese sind bei uns zur Zeit der absolute Renner und ich muss sagen, ich finde sie auch super.

Jedenfalls habe ich mir viel Zeit genommen, damit die Torte gelingt und auch gut ausschaut. Mit dem Ergebnis bin ich höchst zufrieden. Sie war geschmacklich sehr gut und optisch, für den ersten Versuch auf jeden Fall vorzeigbar.

Für 13 Erwachsene und 2 Kinder habe ich eine Springform mit 26 cm Durchmesser verwendet.

Und so wird`s gemacht:

Zuerst wird der Biskuitteig gebacken. Mein Tipp: Die Eier sollen beim Backen grundsätzlich immer Zimmertemperatur haben.

Zutaten:
6 Eier
6 EL warmes Wasser
250 g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
250 g Mehl

Zubereitung:
Die Springform mit Butter ausfetten und bemehlen. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Dotter mit heißem Wasser, 100 g Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Das Eiklar mit dem restlichen Kristallzucker zu einem Schnee schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Dottermasse heben und anschließend das Mehl vorsichtig unterheben. Die Biskuitmasse in die Form füllen und 50 Minuten backen. Die letzten 10 Minuten habe ich eine Alufolie über die Kuchenform gelegt, damit der Teig nicht zu dunkel wird. Mit einer Stäbchenprobe (es darf kein Teig am Stäbchen mehr kleben bleiben) testen, ob die Torte durchgebacken ist. Wenn der Biskuit fertig gebacken ist, gut auskühlen lassen und erst dann aus der Springform nehmen.
Während der Teig im Backrohr ist, kann die Creme zubereitet werden.
Zutaten:
500 g Mascarpone
250 g Topfen
150 g Staubzucker
1 Zitrone
500 g Erdbeeren

Zubereitung:
Mascarpone, Topfen, Staubzucker, Zitronenschale und Saft verrühren. Die Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Ich habe die Hälfte der Erdbeeren in die Creme gegeben und die andere Hälfte auf die Creme gelegt, bevor dann der nächste Tortenboden darauf gesetzt wurde.

Anleitung für die Torte:
Den Tortenboden in drei gleich große Stücke schneiden. Den ersten Tortenboden mit Creme bestreichen, in Scheiben geschnittene Erdbeeren am äußeren Rand der Torte verteilen, den zweiten Tortenboden darauf setzen und wieder mit Creme und Erdbeeren bestreichen. Zum Schluss wird der dritte Boden darauf gesetzt. Wer noch Creme über hat, kann diese am Rand verteilen. In meinem Fall habe ich den obersten Boden mit Staubzucker bestreut und mit Schleichtieren sowie einer Girlande dekoriert.

Wer möchte kann natürlich auf den obersten Tortenboden auch noch Creme streichen und die Torte mit Früchten und Blüten dekorieren. Achtung: Die Creme gut einteilen. 😉

 

Lieber Oskar, was mach ich Dir nun nächstes Jahr für eine Torte? Die große Künstlerin bin ich ja bekanntlich nicht, aber ich habe jetzt ein Jahr Zeit zu üben. Eines ist aber gewiss, ich werde Deinen Geburtstagskuchen mit viel Liebe machen und mein Bestes geben und das ist doch das Wichtigste.

Viel Spaß beim Backen für Eure Liebsten wünscht Euch,

Johanna

DSC01904 DSC01905

P.S. Beim nächsten Mal gibt es auch einen schöneren Kuchenteller, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen und nichts riskieren. 😉

 

Naked Cake mit Erdbeercreme

2 thoughts on “Naked Cake mit Erdbeercreme

  • 8. September 2016 bei 12:16
    Permalink

    Liebe Johanna, hab Dein Rezept jetzt schon zweimal gemacht und es ist super gut angekommen! Vielen Dank Dorina

    Antwort
    • 18. September 2016 bei 20:11
      Permalink

      Liebe Dorina! Wie schön von Dir zu hören! Freut mich, dass Du mit den Torten jemanden Freude machen konntest. So soll es sein. Alles Liebe Johanna

      Antwort

Kommentar verfassen