Die „Light“-Version eines Spaghetti-Klassikers basiert auf einer Erbsen-Basilikum-Joghurt-Sauce. Das einzige Deftige ist hier der gebratene Speck und auf den würde ich auch nicht verzichten. Wir haben diese Pasta-Varianten gestern zum ersten Mal gegessen und sie hat den Test auf Familientauglichkeit bravourös bestanden. Meine beiden Jungs lieben Pasta, Erbsen und gebratenen Speck, für sie also eigentlich ein Traumgericht. 😉

Zutaten (für 4 Personen):
400 g Erbsen (tiefgekühlt)
2 EL gehobelte Mandeln
2 Knoblauchzehen
frisches Basilikum (ca. 20 Blätter)
20 g Parmesan
1 Zitrone
300 g Spaghetti
3 Scheiben Speck
Olivenöl
1 großes Ei
200 g Joghurt (0,1% Fett)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Erbsen lt. Packungsanleitung weich kochen. Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten (sie sollen keine Farbe bekommen) und zur Seite stellen. Mandeln, geschälten Knoblauch, Basilikumblätter, geriebenen Parmesan, Zitronensaft und die Erbsen miteinander vermischen und pürieren.

Die Nudeln lt. Packungsanleitung kochen. Die Pasta abgießen und dabei 1 Becher Kochwasser auffangen.

Den Speck in dünne Scheiben schneiden und in der Pfanne mit 2 TL Öl goldbraun, knusprig braten.  Den Speck auf ein Teller mit Küchenrolle legen. Das Fett in der Pfanne lassen und drei Viertel der Erbsenmischung darin erhitzen. Das Ei mit Joghurt verquirlen. Die Pasta in die Pfanne geben und alles gut mischen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Eimischung darüber gießen und alles noch einmal gut durch mischen. Falls nötig die Sauce mit etwas Nudelwasser verdünnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die restliche Erbsenmischung und den gebratenen Speck verteilen und genießen!

 

Guten Appetit!
Johanna
Spaghetti-Cabonara_light

Spaghetti Carbonara „light“

Kommentar verfassen