Beef Tatar ist für mich eine der besten Vorspeisen die es gibt und zwar saisonunabhängig. Die Zutaten können variieren, je nach eigenen Geschmacksvorlieben. Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Zutaten so klein wie möglich geschnitten werden. Je kleiner desto feiner lautet hier das Motto. Zum Beef Tatar wird am besten getoastetes Weißbrot und Butter gereicht. Zwiebelringe, Kapern und Chili etc. können zusätzlich gereicht werden, sodass sich hier jeder selbst gerne mehr nehmen kann.

Zutaten (für 6 Personen als Vorspeise):
500 g Rindslungenbraten (am besten gleich doppelt faschieren lassen vom Fleischhauer)
3 Eidotter
1 EL Zwiebeln, fein gehackt
4-5 Essiggurkerl, fein gehackt
1 EL Kapern, fein gehackt
1 Msp. Sardellenpaste
1 KL Dijonsenf
1 KL Ketchup
1 KL Paprikapulver, edelsüß
1 EL Petersilie, gehackt
3 EL Olivenöl
Chiliflocken
Salz, Pfeffer

Mein Tipp: zur Dekoration eignen sich: Salat, Kapern, Zwiebelringe, Paprika

Zubereitung:
Schalotten, Gurkerl, Kapern und Sardellen sehr fein hacken und mit den Gewürzen und Olivenöl vermischen. Das Fleisch dazugeben und gut durchrühren und bis zum Servieren im Kühlschrank ziehen lassen.

Das Tatar zu gleich großen Laibchen formen oder mit Hilfe eines Ausstechen auf dem Teller platzieren. Mit Salat, Kapern, Paprika oder Zwiebelringen dekorieren. Wer möchte kann noch Chiliflocken über das Teller streuen.

Mit getoastetem Weißbrot und Butter schmeckt`s am Besten.
Guten Appetit.

Eure Johanna

dsc01726

Ein Vorspeisen-Klassiker schlechthin – das Beef Tatar

Kommentar verfassen