Eingemachter Kohlrabi (= Kohlrabi in Rahmsauce) ist eine wunderbare Herbst-/Winter-Beilage für Fisch und Fleisch, oder aber auch eine leckere vegetarische Hauptspeise mit zum Beispiel Salzkartoffeln. Ich mag ihn am liebsten mit einem Hendal im Speckmantel. Kohlrabi kriegt ihr jetzt überall, am Markt sowie in jedem Supermarkt. Gemüse schmeckt noch viel besser wenn man weiß, dass es aus der Region kommt, heimisch ist sozusagen und keine weiten Wege hinter sich hat, also frisch ist.
Also ran an den Kohlrabi oder auch an andere Kohl- oder Krautsorten.

Zutaten (für 4 Personen):
600 g Kohlrabi, geschält
Salz
15 g Butter
1 EL Zwiebel, fein geschnitten
15 g Mehl, glatt
1-2 EL Sauerrahm
1 EL Petersilie
Pfeffer

4 Hühnerfilets
Speck feingeschnitten zum umwickeln (ca. 200 g)
Rosmarin

Zubereitung:
Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Den Kohlrabi schälen, gegebenenfalls holzige Teile wegschneiden, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Kohlrabi in Salzwasser knackig kochen, abseihen und den Sud in einem Topf auffangen.

Während der Kohlrabi im Salzwasser gekocht wird, können die Hühnerfilets vorbereitet werden. Die Hühnerfilets salzen und pfeffern, mit Speck umwickeln und in Olivenöl beidseitig kurz scharf anbraten, anschließend im Rohr fertig braten. Mein Tipp: bevor die Hühnerfilets ins Rohr kommen, gebe ich in die Pfanne Rosmarin dazu. Je nach dem wie dick die Hühnerfilets sind, brauchen sie ca. 20 Minuten bei 180 Grad Ober-/ und Unterhitze.

Nun wird der Kohlrabi fertig gemacht. Dazu in einem Topf Butter schmelzen, Zwiebel darin farblos anrösten, Mehl einrühren, kurz anschwitzen, mit 0,2l Kohlrabisud aufgießen und mit einem Schneebesen glatt rühren.  Die Kohlrabistücke dazugegeben und einige Minuten kochen. Zum Schluss den Sauerrahm und die Petersilie dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig ist ein wunderbares Gericht.
Guten Appetit.

Eure Johanna

hendal1hendalhendal4

Hendal im Speckmantel mit eingemachtem Kohlrabi

Kommentar verfassen