Schokoladenmousse – einzeln, im Duett oder als Trilogie – ist ein himmlisches Dessert und lässt die Augen eurer Gäste leuchten. Das Rezept gelingt rasch und lässt sich gut vorbereiten. Wichtig ist, dass das Schokoladenmousse lang genug kühl gestellt wird und dass ihr die flüssige Gelatine (beim weißen Mousse) schnell und gut einrührt,  so dass keine Klümpchen entstehen.

WEISSES SCHOKOMOUSSE
Zutaten (für 6 Einzel-Portionen oder 12 gemischte):
125 g Schokolade, weiß
1 EI
1 Dotter
1 Blatt Gelatine
0,3 l Schlagobers, geschlagen
2 EL Grand Marnier
Beeren zum Dekorieren

Zubereitung:
Schokolade im Wasserbad schmelzen, Ei und Dotter unter die warme Schokolade rühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, mit wenig Wasser schmelzen, Grand Marnier hinzufügen und unter die Schokolade rühren. Geschlagenes Obers unter die kalte Schokomasse rühren. Nun die Masse in eine passende Schüssel oder in kleine Gläser füllen und im Kühlschrank einige Stunden kühlen.


DUNKLES SCHOKOMOUSSE

Zutaten (für 6 Einzel-Portionen oder 12 gemischte):
100 g Kuvertüre/Vollmilchschokolade
1/4 l Schlagobers, geschlagen
5 Dotter
60 g Staubzucker
Beeren zum Dekorieren

Zubereitung:
Schokolade zerkleinern und über Wasserdampf schmelzen. Dotter und Staubzucker mit einem Schneebesen über Wasserdampf schaumig schlagen. Schokolade lippenwarm einrühren. Die erkaltete Schokoladenmasse unter das geschlagene Obers rühren. Die Masse in eine Schüssel füllen oder auf dem weißen Schokomousse  verteilen und im Kühlschrank einige Stunden kühlen.

Mein Tipp: Wenn ihr das Schokomousse in eine große Schüssel füllt vor dem Kühlen, dann formt ihr am besten Halbkugeln oder Nockerln zum Anrichten. Das Schokomousse unbedingt auf kalten Tellern anrichten.

Vor dem Servieren mit Beeren dekorieren und genießen!

Gutes Gelingen.
Eure Johanna

IMG_9365BA mlusse2  IMG_9363BA

Duett vom Schokomousse

Kommentar verfassen