Ob für den bevorstehenden Valentinstag, für Ostern, für den Kindergeburtstag oder einfach für zuhause, für Mini-Gugl braucht man keinen Grund. Sie sind in Windeseile zubereitet, haben eine perfekte Größe und schauen entzückend aus. Der Glasur sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe sie mit weißer Schokolade und Mohn gemacht. Man könnte sie aber auch mit Schokolade und Smarties, mit Schokolade und Kokosflocken oder mit Marzipan-Karotten (Ostern steht auch schon vor der Tür) dekorieren.

Zutaten (für 10 Stk.):
1 Zitrone
35 g Butter
60 g Staubzucker
Vanillezucker
1 Ei
75 ml Buttermilch
80 g Mehl
1 Msp. Natron
1 Msp. Backpulver

Für die Glasur:
100 g weiße Kuvertüre
1 TL Pflanzenöl
1 EL Mohn

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 ° C Ober- Unterhitze vorheizen. Mini-Gugelhupf-Form einfetten. Zitronenschale abreiben, Zitrone auspressen. Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Ei, 1 EL Zitronensaft,  Buttermilch und Zitronenschale hinzugeben und einrühren.

Mehl mit Natron und Backpulver vermengen und unter den Teig rühren. Nun die Masse auf die Formen gleichmäßig verteilen und im Ofen ca. 20 Minuten backen. Die Mini-Gugl auskühlen lassen bevor sie mit der Kuvertüre verfeinert werden.
Für die Glasur Kuvertüre mit Pflanzenöl im Wasserbad schmelzen und die Mini-Gugl damit überziehen. Mit Mohn bestreuen, kurz aushärten lassen und genießen.
Achtung: die Mini-Gugl sind schneller weg, als sie schauen können!

Viel Spaß beim Essen!
Eure Johanna

 schokogugl  schokogugl_3
Mini-Gugl mit Mohnglasur

Kommentar verfassen